?>php
 
 
 
 
 
 
 
Aktuelles & Termine
07.November 2017
Vortrag und Gespräch in Leipzig


Militärgefängnis Schwedt
Alltag des Strafvollzugs und die Stasi

Ein Ort des Schreckens: Mit dem Namen "Schwedt" verbanden viele Angehörige der Nationalen Volksarmee (NVA) das einzige Militärgefängnis der DDR. 1982 entstand daraus die Disziplinareinheit der NVA. Wenig war zu DDR-Zeiten über das strenge Haftregime im Militärstrafvollzug bekannt. Die Überlieferung in den Stasi-Unterlagen ermöglicht es heute, Einblick in die Verhältnisse und Gegebenheiten vor Ort zu erhalten.

Arno Polzin (BStU) erläutert in seinem Vortrag, wie die DDR-Geheimpolizei von der Inhaftierung bis zur Entlassung in alle Vorgänge des Strafvollzugs eingebunden war. Im Anschluss spricht er mit dem ehemaligen Inhaftierten Ingolf Berthold über dessen persönliche Erfahrungen im Militärstrafvollzug.

Ort: BStU, Außenstelle Leipzig
Dittrichring 24
04109 Leipzig
Beginn: 19:00 Uhr

Der Eintritt ist frei.
 
 
 
« zurück
 
 
Home | Pressespiegel | Information | Partner | Kontakt | Impressum | Datenschutz