MOZ online 2.4.2013

Dessauer
Beiträge: 84
Registriert: 05 Nov 2009, 19:32

Re: MOZ online 2.4.2013

Beitrag von Dessauer » 22 Apr 2013, 20:52

Hallo Dresdner,

danke für Deine Mühe und Deine Antwort.

Ich bin schon etwas erstaunt darüber, dass Du als Nicht-
betroffener antwortest - Du hattest nicht das zweifelhafte
Vergnügen in Schwedt einzusitzen und kannst so meine Ein-
stellung zu manchen Problemen nicht nachvollziehen. Na
gut, seis drum...


Du zitierst mich ohne die Zusammenhänge zu nennen. Das
könnte zu Irritationen führen.

Ja, ich habe sehr viel gegen die Versöhnung mit den ehema
ligen Aufsehern. Und da stehe nicht allein. - alle politischen
Gefangenen, auch aus anderen Haftanstalten der sog. DDR
sind strikt gegen eine Verbrüderung bzw. Vereinigung mit
diesen Leuten, denn das führt dazu, dass deren ohnehin
niedriges Schuldbewußtsein gegen Null tendiert. Die Folgen
können wir uns heute in der Politik ansehen: in den Länder-
parlamenten und auch im Deutschen Bundestag sitzen heu-
te wieder die Täter von einst, versuchen mit Unterlassungs-
klagen zuverhindern, dass sie als ehemalige IM oder aktive
Stasimitarbeiter benannt werden, obwohl die Aktenlage die
Mitarbeit beim MfS belegt. Hohe Stasi- Offiziere kassieren
heute fette Renten, während wir unendlich lange gegen den
Amtsschimmel für die Opferrente kämpfen mussten!

Ich bleibe bei meiner Einstellung gegenüber den Aufsehern
in den DDR- Gefängnissen- waren diese doch willige Werk-
zeuge und Erfüllungsgehilfen des Unrechtsstaates DDR!

Zum Thema Weitergabe von Dokumenten und Unterlagen;
Ich persönlich möchte schon wiessen, wem ich solche über-
gebe und was damit geschehen soll, denn letztlich stehen
hinter diesen Dokumenten Schiksale einelner Menschen!
Wenn ich jemals Dokumente oder andere Unterlagen her-
ausgebe, dann nur an Historiker, die ich persönlich kenne
und die entsprechend sensibel damit umgehen.

Zu Lacrimo: ich kenne Lacrimo persönlich und Ihr könnt
mir glauben, er hat sich diese Entscheidung nicht leicht ge-
macht und längere Zeit überlegt hat, bevor er diesen, für
ihn nicht leichten Schritt ging.

Wenn Du von Schadenfreude sprichst muss ich Dir sagen:
Irrtum, denn Ihr könnt mit Eurem Verein machen, was Ihr
wollt, es würde mich auch nicht stören, wenn Ihr Deckert
zum Ehrenvorsitzenden macht!

Dessauer

Benutzeravatar
Biblio
Beiträge: 129
Registriert: 01 Mai 2012, 19:40

Re: MOZ online 2.4.2013

Beitrag von Biblio » 22 Apr 2013, 21:38

es würde mich auch nicht stören, wenn Ihr Deckert zum Ehrenvorsitzenden macht!

... willst Du stänkern ... ?
Also bitte .... sowas muß doch nicht sein ...
:-))

Dessauer
Beiträge: 84
Registriert: 05 Nov 2009, 19:32

Re: MOZ online 2.4.2013

Beitrag von Dessauer » 22 Apr 2013, 21:54

...mit Sicherheit nicht!

Dessauer

Benutzeravatar
Detlef
Beiträge: 538
Registriert: 15 Jul 2012, 15:43

Re: MOZ online 2.4.2013

Beitrag von Detlef » 22 Apr 2013, 22:53

Hallo Dessauer,

da Du ja mittlerweiler jeden Deiner Beiträge dazu verwendest, gegen den Verein zu schimpfen, würde mich mal interessieren, warum Du das machst?

Im Vorfeld, als die Frage stand, ob wir einen Verein gründen oder nicht, hast Du Dich nicht dazu geäußert. Du hattest die Chance dazu gehabt. Erst als es konkret wurde, das der Verein gegründet wird, hast Du angefangen, gegen den Verein zu sticheln und hast öffentlich dazu aufgerufen, diesem nicht beizutreten und mich als "gewöhnlichen Kleinkriminellen" bezeichnet. Bis dahin schwieg ich zu dieser Verleumdung. Ich bot Dir an, mich persönlich kennen zulernen, meine Geschichte zu Schwedt zu erfahren.

Deine Antwort: Ablehnung.

Also die Frage: WARUM tust Du das und verhönst uns zum Schluss mit Deiner Bemerkung, wir sollen Herrn Deckert zum Ehrenvorsitzenden machen?
Ich glaube, Du erahnst nicht, was Du mit dieser zynischen Bemerkung angerichtet hast.

viele Grüße trotzdem an Dich
detlef
Zuletzt geändert von Detlef am 22 Apr 2013, 23:06, insgesamt 1-mal geändert.
3 Monate Strafdienst in der Disziplinareinheit vom 20.09.1983 bis 15.12.1983
Es ist geschehen und folglich kann es wieder geschehen. Darin liegt der Kern dessen, was wir zu sagen haben.

Benutzeravatar
ThomWelz
Beiträge: 357
Registriert: 14 Sep 2010, 19:39

Re: MOZ online 2.4.2013

Beitrag von ThomWelz » 22 Apr 2013, 22:54

Da fällt mir doch
tatsächlich wieder,
rein zufällig,
Victor Klemperer ein:
„Die Sprache lügt nicht!“ - Sprache verrät den Autor.

Dankbare Grüße
ThomWelz
..."Nicht das Erzählte reicht, das Erreichte zählt!"...Militärstrafarrestant 05.10.1978 - 03.03.1979 (MSG Nummer 362/78)

Benutzeravatar
Biblio
Beiträge: 129
Registriert: 01 Mai 2012, 19:40

Re: MOZ online 2.4.2013

Beitrag von Biblio » 23 Apr 2013, 09:55

.
Nach nochmaligem Nachdenken bin ich der Meinung, daß der Vorschlag "Deckert zum Ehrenvorsitzenden" zu machen, nicht nur zynisch ist, sondern auch deutlich zu weit geht.

Ich denke, hier ist (mindestens ) eine klare, förmliche Entschuldigung fällig.

Denn diese Bemerkung schadet der Sache und ist eine Beleidigung aller Vereinsmitglieder.

Da WIR dieses Forum betreiben, halte ich es für wichtig, weiteren Schaden dieser Art abzuwenden.

Außerdem verhöhnt es alle, die an einer sachlichen Aufarbeitung interessiert sind.
So etwas sollten wir nicht dulden.

ADMIN - bitte einschreiten.

Biblio

Benutzeravatar
Dresdner
Administrator
Beiträge: 779
Registriert: 07 Okt 2008, 19:16

Re: MOZ online 2.4.2013

Beitrag von Dresdner » 24 Apr 2013, 10:33

Hallo Dresdner,

danke für Deine Mühe und Deine Antwort.

Ich bin schon etwas erstaunt darüber, dass Du als Nicht-
betroffener antwortest - Du hattest nicht das zweifelhafte
Vergnügen in Schwedt einzusitzen


ja, da gebe ich die völlig Recht. Ich hatte das "Pech", Schwedt nicht persönlich kennen zu lernen.
Ich habe meinen Wehrdienst - mehr oder weniger begeistert über die Runden gebracht.

Allerdings habe ich immer hier im Forum gesagt, das ich daher eure Emotionen nicht nachempfinden kann bzw. nur teilweise.

Deine Bemerkung mit dem Ehrenvorsitzenden war nicht nur äußerst geschmack- und taktlos, du katapultierst dich damit selbst ins Abseits.
Ich denke mal, es bedarf hier keiner Verwarnung ( wie von mehreren Nutzern gefordert) - du zeigt selbst, wessen geistiges Kind du bist.
Wie in einem anderen Thema steht :
Debattiert wurde unter anderen über unsere gemeinsame
„wunderbare“ sozialistische Vergangenheit, mit einem klaren Bekenntnis zur
Kompromisslosigkeit.

Nennt man das nicht Hardliner ??
Der Begriff Hardliner bezeichnet (z. B. in der Politik) Personen, die gegen alle Widerstände („um jeden Preis“) ihre – vielfach auf ein einzelnes Ziel ausgerichtete – Politik durchzusetzen versuchen und jeglichen Kompromiss ablehnen. ...... Sie vertreten oft kompromisslos eine „harte Linie“.


Ich lese ja auch die Webseiten anderer Verbände und Erinnerungsorte, aber eine solche sture und kompromißlose Ächtung des ehemaligen Wachpersonals habe ich weder in Brandenburg, Bautzen, Cottbus oder Hohenschönhausen gefunden.

Und JA- ich habe mit Herrn Decker telefoniert und ihn auch persönlich getroffen, ich habe auch mit dem Stabschef von Schwedt gesprochen.
Warum ? Weil der Ursprungsgedanke des Forums die Darstellung und Aufklärung über den Mythos Schwedt war. Das ist aber nur möglich, wenn man sachlich und emotionslos BEIDE Seiten hört.
Und wie es meist im Leben ist - die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte.

Abschließend möchte ich sagen, wie sehr ich die gegenwärtige Tendenz hier im Forum bedaure.

Sollten wir nicht alle Kräfte bündeln, Schwedt als Erinnerungsort an das einzige Militärgefängnis zu bewahren ?
Sollten wir nicht alle darüber diskutieren, WIE das am besten und erfolgreichsten zu bewerkstelligen ist ?
Darüber kann man sicher unterschiedlicher Meinung sein - das ist diskussions- und streitwürdig !!

Obwohl ich - wie schon 100 mal gesagt - nicht in Schwedt war, so reiche ich JEDEM die Hand zu dieser Diskussion um den Erinnerungsort Schwedt.

An dich , Dessauer - geht nochmals meine Bitte :
Denkt nochmal in Ruhe nach, den auch Eure Zeit in Schwedt ist ein Stück des Erinnerungsortes.

phpbb
Administrator
Beiträge: 1
Registriert: 01 Mai 2017, 08:00

Re: MOZ online 2.4.2013

Beitrag von phpbb » 25 Apr 2013, 13:33

Da wir uns immer mehr , vom eigendlichen Thema ( Beitrag in der MOZ ) wegbewegen - ich schließe mich da übrigens voll mit ein !! - würde ich sagen, wir schließen das Thema an der Stelle mal.

Admin

Gesperrt